Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Guten Tag,

auch ich habe eine Frage zur Filterfunktion:

Ich arbeite mit verschachtelten/multiplen Filtern, bspw. auf drei Ebenen:

  • Filter-Frage 1: Erwerbstätige vs. Nicht-Erwerbstätige
  • Filter Erwerbstätige - Filter-Frage 2: Selbstständig vs. Nicht-Selbstständig
  • Filter Selbständige - Frage: Anzahl der Angestellten

Nicht-Erwerbstätige sind von den letzten beiden Fragen logischerweise ausgeschlossen. Da Nicht-Erwerbstätige die "mittlere" Frage (Selbstständigkeit) nicht zu sehen bekommen, können diese darauf auch nicht antworten. Beim Aufbau der Seite "Anzahl der Mitarbeiter" wird softwareseitig logischerweise eine Warnung ausgegeben: "Die Variable "Selbstständig" wurde im Laufe dieses Interviews auf keiner vorhergehenden Seite abgefragt. Daher kann die Funktion value() keinen Antwort-Wert ermitteln."

Gibt es für dieses Problem eine Lösung? Alternativ könnte ich auch mit den Warnungen leben, da ich ja weiß, dass entsprchend der Filter gar nicht geantwortet werden konnte. Dann würde mich allerdings interessieren, wie der Datensatz eines Nicht-Erwerbstätigen für die entsprechenden Variablen (bspw. Anzahl der Mitarbeiter) aussieht: Werden hier Missings codiert oder eigene Werte ("Variable nicht zur Auswahl") vergeben?

Vielen Dank vorab + viele Grüße

in SoSci Survey (dt.) by s081625 (110 points)

1 Answer

0 votes

Wenn eine Frage nicht abgefragt wird, dann speichert SoSci Survey einen leeren Wert, der z.B. beim Export nach SPSS als "system missing" übertragen wird.

Eine Möglichkeit besteht darin, dass Sie den Filter, welcher die Fehlermeldung auslöst, in einen zweiten Filter packen, sodass er nur ausgeführt wird, wenn die Selbständigkeit abgefragt wurde (s. IF und ELSE verschachteln).

Die andere Möglichkeit besteht darin, die Warnung zu ignorieren. Es ist eben nur eine Warnung für Sie, damit Sie sich nicht wundern, warum ein Filter evtl. nicht funktioniert. Wenn Sie wissen, woher die Warnung kommt, ist das in Ordnung. Die Teilnehmer sehen davon nichts.

by SoSci Survey (71.9k points)
...