Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Sehr geehrtes Soscisurvey- Team,

ich erstelle gerade auf Ihrer Webseite eine Erhebung im Rahmen meiner Masterarbeit. Hierfür möchte ich Bilder aus einem wissenschaftlichen paper verwenden. Ich habe hierzu keine explizite schriftliche Erlaubnis dies zu tun aber rein rechtlich gesehen, der Aussage meiner Dozentin nach, ist es vollkommen ok Bilder aus einem wissenschaftlichen paper zu verwenden solange sie zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt werden.

  • Es handelt sich hierbei schwarz-weiß Zeichnungen bzw. Bilder auf denen Menschen zu sehen sind. Manchmal schemenhaft, manchmal etwas detaillierter.
  • Die Bilder sind mittlerweile mindestens 24 Jahre alt.

Die Möglichkeit, dass es aus einem wissenschaftlichen paper stammt, kann ich auf ihrer Webseite jedoch nicht ankreuzen.
Was soll ich stattdessen ankreuzen?

Über eine schnelle Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar!
Sollten Sie hierzu noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne über diese E-Mail Adresse melden.

Vielen Dank!

in SoSci Survey (dt.) by s102229 (120 points)

1 Answer

0 votes

Ob Sie im Rahmen der Masterarbeit auf Erleichterungen des UrhG zurückgreifen können und in welchem Ausmaß, kann Ihnen nur ein Rechtsanwalt genau sagen. Als Nicht-Jurist kann ich nur meine persönliche EInschätzung wiedergeben.

aber rein rechtlich gesehen, der Aussage meiner Dozentin nach, ist es vollkommen ok Bilder aus einem wissenschaftlichen paper zu verwenden

Diese Aussage ist sachlich m.e. falsch. An den Bildern hängen Urheber- und Verwertungsrechte (auf welche die Zeitschriften-Verlage auch mitunter sehr genau aufpassen) - und solange es nicht um wissenschaftliche Publikation oder Durchführung von Lehre geht, können Sie sich nicht einmal die (eng umgrenzten) Ausnahmen im UrhG berufen.

Im schlimmsten Fall informiert jemand den Verlag über die nicht lizenzierte Verwendung des Bildes, der Verlag veranlasst bei uns die Sperrung des Bildes (womit die Befragung nicht mehr korrekt durchgeführt werden kann) und schickt Ihnen eine Abmahnung verbunden mit Kosten über 2000 €. Ob Sie dieses persönliche Risiko eingehen möchten, müssen Sie selbst entscheiden.

Die Bilder sind mittlerweile mindestens 24 Jahre alt.

60 Jahre (oder waren es 70 Jahre?) nach dem Tod des Urhebers gehen die Rechte an die Allgemeinheit über. Das könnte also noch ein wenig dauern.

Meine Empfehlung wäre, dass Sie den Verlag des Journals anschreiben und kurz um Erlaubnis bitten. Das kann viel Ärger sparen.

by SoSci Survey (71.3k points)
...