Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo,
ich verwende das SoSci Survey Shutter-Layout für meinen Fragebogen. In diesem möchte ich einen Versuch durchführen, in welchem Versuchsteilnehmer in einer Zahlenreihe möglichst schwierig (Schriftgröße sehr klein) eine Zahl suchen sollen.
Die Darstellung die ich hierfür gewählt habe, ist die Kärtchen Darstellung in Spaltenweiser Anordnung. Wie bereits festgestellt, können pro Frage bei einer Mehrfachauswahl 99 Items als Antwortmöglichkeiten ausgegeben werden, die Anordnung ist, dass in den ersten drei Zeilen jeweils 25 Kärtchen zu sehen sind und in der letzten Zeile 24.
Diese Aufteilung der Kärtchen soll bestehen bleiben.
Folgende Fragen hierzu:
1. Wie kann ich den Innenabstand der Items verändern, sprich, dass das Kärchten "kleiner" wird, sodass zwischen Zahl und Kärtchenrand ein möglichst geringer Abstand ist.
2. Kann man den Inhalt eines Kärtchens "durchstreichen", vergleichbar mit der Option bei Excel, dass man einzelne Wörter, Zahlen etc. in den Zellen durchstreichen kann, das Wort, die Zahl etc. jedoch weiterhin stehen bleibt?
3. Gibt es einen Code, welchen ich innerhalb der 99 Items vor EINES der Items stellen kann, sodass es nicht möglich ist, dieses anzuklicken? Bei Bearbeiten der Items kann ja nur ausgewälhlt werden, dass das Item beantwortet werden muss.

Vielen Dank für Ihre Antwort bereits im Voraus.

in SoSci Survey (dt.) by s077606 (130 points)
edited by s077606

1 Answer

0 votes

Ich habe mir erlaubt, für eine akkkurate Antwort erneut ein Administrator-Logon für Ihr Befragungsprojekt anzulegen. Um CSS-Befehle im Layout zu ergänzen suchen Sie bitte im Karteireiter "HTML-Vorlage" des Layout den Bereich zwischen <style> und </style>. Dort ergänzen Sie...

.s2iSelection.cards.js div.option > div.label {
  padding: 0;
}

Damit wird der voreingestellte Innenabstand von 1em links und rechts aufgehoben. Die Kärtchen werden daruch schmaler. Aber Sie können in der Frage ja direkt einstellen, dass Sie "nur" 25 Spalten (Kärtchen pro Zeile) haben möchten. Wenn das noch nicht zum gewünschten Ergebnis führt, sagen Sie bitte nochmal Bescheid. Ich möchte nur ohne Absprache keine Änderungen in "fremden" Projekten vornehmen.

Zum Durchstreichen können Sie <div style="text-decoration: line-through">Text/<div> bzw. dasselbe mit <span> nutzen.

Ein Deaktivieren einzelner Optionen sieht die Mehrfachauswahl nicht vor. Allerdings können Sie mittels JavaScript einzelne Eingabefelder deaktivieren:

<script type="text/javascript">
document.getElementById("VB22_04").setAttribute("disabled", true);
</script>

Damit wird übrigens nicht die Reaktion des Kästchens auf Mausberührung verändert. Dies müsste gesondert geändert werden.

Falls sie die Kärtchen hübscher einfärben möchten, können Sie das übrigens auch mittels JavaScript erledigen:


var inputs = ["VB22_06", "VB22_08", "VB22_10"];
for (var i=0; i<inputs.length; i++) {
var cardID = inputs[i] + "_container";
var card = document.getElementById(cardID);
card.style.backgroundColor = "#CCCCCC";
}

... unabhängig vom Innenabstand. Diese Option fiel mir jetzt erst ein, das Sie bisher explizit nach einer Angabe in der Option gesucht hatten. So ist es aber eigentlich eleganter.

by SoSci Survey (84.8k points)
Könnten Sie sich bitte zeitnah nochmal meinen Fragebogen anschauen? Trotz Entfernung einiger Frageblöcke, kommt die oben genannte Fehlermeldung ab und an noch. Diese tritt nicht bei jedem Ausfüllen auf, aber hin und wieder.

Haben Sie hierfür eine Erklärung?
Wie lange das Script genau läuft, hängt von der Server-Last ab. Wenn viele Teilnehmer an anderen Befragungen teilnehmen, läuft der Fragebogen etwas langsamer. Normalerweise ist das unmerklich langsamer - aber nachdem Ihr Fragebogen ohnehin an der Grenze liegt, kommt er wohl manchmal "drüber".

Ich werde mir nachher nochmal genau ansehen, ob sich die Verarbeitung der unzähligen Variablen noch optimieren lässt, sodass Sie zuverlässig unter der Grenze bleiben.
Ein wenig Leistung ließ sich speziell für Ihren Anwendungsfall mit einer großen Anzahl Variablen noch optimieren - ob es für 100% Ihrer Interviews reicht, kann ich nicht versprechen. Aber ich bin zuversichtlich.
Haben Sie die Optimierung bereits eingesteuert? Oder bedarf es noch einer Einsteuerung meinerseits?

Auf jeden Fall vielen Dank für Ihre Hilfe bereits jetzt
Es wäre sinnvoll, wenn Sie noch ein paar mal testen und die erhobenen Daten dahingehend im Auge behalten, ob es unerklärliche Abbrüche auf der zweiten Aufgabenseite gibt.
...