0 votes
in SoSci Survey (dt.) by s224558 (110 points)

Hallo,
ich habe innerhalb meiner Umfrage eine Fragekategorie erstellt, bei der Antwortmöglichkeiten von 0 bis 4 möglich waren. Nun ist mir erst während der Datenerhebung aufgefallen, dass ich nicht eingestellt habe, dass die Probanden lediglich eine der Antwortmöglichkeiten angeben dürfen. Jetzt ist das Problem, dass ca. 98% der Antworten innerhalb dieses Zeitraums, in dem mehrere Antwortmöglichkeiten ausgewählt werden durften, als "1" im Datensatz gespeichert wurden. Es ist jedoch aufgrund der Fragestellung nicht möglich, dass alle Teilnehmer bei jeder einzelnen Frage diese Antwort gegeben haben.
Dieser Fehler betrifft über die Hälfte meines Datensatzes, den ich für meine Bachelorarbeit zwingend benötige.
Könnte mir jemand sagen, wieso dies der Fall sein könnte, beziehungsweise ob ich irgendwie an die korrekten Datensätze kommen kann?
Für jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

by SoSci Survey (312k points)
Welchen Fragetyp hat die besagte Frage denn genau? Haben SIe den Fragetyp nachträglich noch geändert (das sollten sie nicht tun)?

Ich vermute, dass die Daten korrekt sind - und nur die Variablenstruktur nicht ganz dem entspricht, was Sie erwarten. Werfen Sie dazu gerne schonmal einen Blick in die "Variablen-Übersicht" (Navigation) bzw. den "Variablen"-Karteireiter direkt in der Frage.
by s224558 (110 points)
Daran wird es wohl liegen. Ich habe den Haken bei "nur eine Auswahl pro Item erlauben" nachträglich gesetzt. Ursprünglich war es eine Mehrfachauswahl-Matrix. Wie ich gerade gesehen habe, wird der Fragetyp mit dem setzen des Hakens zu einer Skala mit Zwischenwerten.
Gibt es nachträglich eine Möglichkeit, die von den Probanden ausgewählte Antwort einzusehen?

1 Answer

0 votes
by SoSci Survey (312k points)

Bei der Mehrfachauswahl-Matrix haben Sie pro Item so viele Variablen wie Sie Auswahloptionen haben. Diese werden dann jeweils 1/2 kodiert für nicht ausgewählt/ausgewählt.

Wenn der Fragetyp in eine Skala geändert wird, haben Sie nur noch eine Variable pro Item, diese ist dann zwischen 1 (erste Option) bis z.B. 5 (letzte Option) kodiert.

Ich empfehle folgende Vorgehen:

Variante 1: Wählen Sie unter Erhobene Daten -> Daten herunterladen beim Karteireiter "Variablen", dass Sie alle (auch gelöschte) Variablen herunterladen möchten. Eventuell möchten Sie die Reihenfolge der Variablen noch auf "intern" ändern, sodass die Zuordnung einfacher ist.

Variante 2: Warten Sie bis die Erhjebung abgeschlossen ist. Laden Sie den Datensatz dann erst einmal vollständig herunter, prüfen Sie, dass alle Fälle und Variablen enthalten sind und erstellen Sie eine Kopie dieser Datei aus einem Backup-Medium (nur zur Sicherheit). Anschließend ändern Sie den Typ der Frage wieder auf die "Mehrfachauswahl-Matrix" und laden die Daten noch einmal herunter. Hier entfernen Sie jetzt alle Fälle, die nach der Umstellung erhoben wurden (das sollte einfach zu erkennen sein), kodieren die 1/2-Kodierung um (https://support.soscisurvey.de/?qa=10386/auswertung-mehrfachauswahl&show=10394#a10394) ... wobei Sie überlegen müssen, was Sie mit denen machen, wo mehrere Optionen gewählt wurden. Und dann führen Sie diese Fälle mit dem anderen Datensatz zusammen.

Klar, dass Sie den Teil mit der Umkodierung auch in Variante 1 machen müssen. Aber dort sind die Variablen evtl. nicht ganz so einfach zuzuordnen.

by s224558 (110 points)
Schonmal vielen Dank, ich werde es später versuchen.

Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

...