Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Liebes Support Team, liebe Leser:innen,

bei unserer derzeitigen Befragung möchten wir Serienmails mit der generische Absenderadresse verschicken, da ein Versenden aufgrund der SPF Warnung mit der eigenen Mailadresse nicht möglich ist. Für die Sammlung der Adressen nutzen wir das Opt-In Verfahren. Leider wird bei der Auswahl des Absenders die E-Mailadresse der Nutzer angezeigt. Ich bitte um schnelle Hilfe, da die Erhebung eigentlich heute hätte starten sollen.

in SoSci Survey (dt.) by s162792 (115 points)
edited by s162792

1 Answer

+1 vote

Die Absenderadresse für Opt-In-Mails sollten Sie in den Projekt-Einstellungen -> Im Karteireiter Freigabe ganz unten bei Absender für autom. E-Mails einstellen können.

Falls das nicht klappt, bleibt als kurzfristige Lösung nur die Verwendung eines SMTP-Servers für den Mailversand: SMTP-Server verwenden

by SoSci Survey (229k points)
Leider ist dies für uns keine Alternative. Wie im Hilfetext steht, ist die SMTP-Server Lösung nicht für Universitäten geeignet. Da die Forschung im Rahmen von universitärer Forschung (natürlich mit der entsprechenden Lizenzversion von Sosci-Survey) stattfindet, bitte ich darum eine alternative Lösung zu finden.
Weiterhin: Warum können wir im Reiter Freigabe unter Projekteinstellungen keine andere Mailadresse, außer des Projektleiters angeben?
> natürlich mit der entsprechenden Lizenzversion von Sosci-Survey

Bisher sehe ich in Ihrem Benutzerkonto keine kostenpflichtigen Befragungsprojekte. Falls Sie direkt über den Server Ihrer Hochschule versenden (die SoSci Survey übrigens auch kostenlos nutzen), müssen Sie mit den IT-Verantwortlichen dort über die korrekte Konfiguration sprechen - dann haben Sie u.U. aber auch gar kein SPF-Problem, weil das dann ohnehin über die Hochschul-Server verschickt wird.

> Wie im Hilfetext steht, ist die SMTP-Server Lösung nicht für Universitäten geeignet.

Da ist die Anleitung war da ein wenig streng formuliert. Wie haben das wie folgt geändert:

> Wenn Sie einen Freemailer (gmx.de, web.de, gmail.com, …) oder den Mailserver einer Hochschule verwenden, dann sollten Sie kurz die Rahmenbedingen abklären: Erstens sind hier fast immer strenge Grenzen für den Mailversand eingestellt. Der Hochschul-Mailserver erlaubt vielleicht nur 50 E-Mails pro Tag und Benutzerkonto. Schließlich möchte die Hochschule nicht, dass über ein geklautes Benutzerkonto Spam im großen Stil verschickt wird. Zweitens sollte man niemals das eigene Mailkonto in SoSci Survey eintragen, denn die Zugangsdaten werden unverschlüsselt gespeichert (s. unten). Legen Sie deshalb ein separated E-Mail-Konto für die Erhebung an und klären Sie ggf. mit der Hochschule, welche Beschränkungen gelten und ob sich diese bei Bedarf anpassen lassen.

> Warum können wir im Reiter Freigabe unter Projekteinstellungen keine andere Mailadresse, außer des Projektleiters angeben?

Wenn Sie auf www.soscisurvey.de arbeiten, wird dort als Alternative eine generische Adresse angeboten. Wenn Sie auf einem Hochschulserver arbeiten, müssen Sie mit der Hochschule klären, ob solch eine Adresse angeboten werden kann. Dies muss die Hochschule dann in den Server-Einstellungen konfigurieren. Aber wie schon geschrieben, besteht das SPF-Problem dort evtl. nicht.
...