Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Liebes Sosci Survey Team,

ich will eine Folgestudie durchführen, bei welcher die Teilnehmer der Befragung nach einer Woche einen zweiten Fragebogen ausfüllen. Hierfür versende ich die Fragebögen vorab per Serienmail an die Teilnehmer und nutze eine Timeout Seite mit dem mailResume-Befehl, um eine Erinnerung nach 7 Tagen zu versenden. Nun habe ich nicht nur einen Fragebogen (Treatment), sondern auch einen zweiten (Kontrolle), zu welchem ich die Teilnehmer randomisiert zuordnen möchte (nicht nur der Stimulus unterscheidet sich, auch die Label im ganzen Fragebogen).

Mein Problem ist nun, dass ich zuvor eine Testung separat für beide Fragebögen (Kontrolle und Treatment) durchgeführt habe und hierbei alles perfekt funktioniert: Falls die Teilnehmer den Fragebogen ausfüllen und schon vor Ablauf der Wartezeit den Link aufrufen landen sie auf der Unterbrecherseite bzw. dort wo sie mit dem Ausfüllen aufgehört haben. Seitdem ich jedoch die Randomisierung (realisiert über einen dritten Fragebogen:

$number = value('R101');

if ($number == 1) {
goToQuestionnaire('xx');
} else {
goToQuestionnaire('xy');
}

implimentiert habe, landen die Teilnehmer beim anklicken des Ausgangslinks (in der E-Mail) immer wieder am Anfang des Fragebogens, können diesen also mehrfach ausfüllen. Der Link in der Erinnerungsemail führt jedoch direkt zur zweiten Befragung (bzw. nach Durchführung zur Abschiedsseite). Gehe ich richtig davon aus, dass die Randomisierung dazu führt, dass die Teilnehmer die Befragung mehrfach ausführen können und falls ja, haben sie eventuell eine pragmatische Lösung hierfür?

Viele Grüße und vielen Dank!

in SoSci Survey (dt.) by s151902 (110 points)
edited by SoSci Survey

1 Answer

0 votes

Nun habe ich nicht nur einen Fragebogen (Treatment), sondern auch einen zweiten (Kontrolle), zu welchem ich die Teilnehmer randomisiert zuordnen möchte

Meine Empfehlung für die meisten solchen Designs wäre, dass Sie das in einem Fragebogen (statt zwei) realisieren und nur den Stimulus tauschen.

anden die Teilnehmer beim anklicken des Ausgangslinks (in der E-Mail) immer wieder am Anfang des Fragebogens, können diesen also mehrfach ausfüllen.

Ja, dies ist einer der Nachteile, wenn man mit unterschiedlichen Fragebögen arbeitet. Da Sie die Teilnehmer:innen dabei durch mehrere Fälle im Datensatz schicken, ist die Fortsetzung nicht so einfach realisierbar wie bei einem normalen Fragebogen.

haben sie eventuell eine pragmatische Lösung hierfür?

Die einfachste Lösung wäre es, dass Sie Datensätze von Mehrfachteilnehmer:innen anhand der SERIAL identifizieren und löschen.

Die bessere Lösung wäre aber m.E. die obige, beide Gruppen in einem Fragebogen zu realisieren. Worin unterscheidet sich das Treatment denn?

by SoSci Survey (229k points)
Herzlichen Dank erst mal für die Antwort!

Mein Hauptproblem für die Umsetzung mit einem Fragebogen ist, dass eben nicht nur ein Treatment (in Form einer Seite), sondern mehrere darauffolgende Seiten vom Treatment betroffen sind. Konkret handelt es sich beim Treatment um eine Audiodatei und ein Textfeld. Jenachdem ob die Kontroll oder Treatmentgruppe absolviert wird, unterscheiden sich die Instruktionen. Gibt es eine Möglichkeit den Fragebogen ab einem bestimmten Punkt quasi zu splitten, in Abhängigkeit welche Bedingung gezogen wird?

Die einfachste Lösung habe ich auch in Erwägung gezogen. Jedoch können die Teilnehmer bei einer erneuten Teilnahme des Ausgangslinks ihre Antworten verändern. Gibt es eine möglich dies zu verhindern?

Vielen Dank vorab!
> Jenachdem ob die Kontroll oder Treatmentgruppe absolviert wird, unterscheiden sich die Instruktionen.

Das klingt jetzt nicht wirklich nach einer Herausforderung. Haben Sie sich einmal angesehen, wie das mit der ANzeige von Inhalten mittels PHP funktioniert: https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:create:randomization-php

Wenn Sie erst einmal eine Zufallszahl gezogen haben, können Sie das auf unterschiedlichen Seiten für beliebige Inhalte anwenden.

Das mit dem Split ist mittels setPageOrder() auch möglich - aber ehrlich gesagt erachte ich das für unnötig umständlich.
...