Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo zusammen,

ich möchte gerne über SosciSurvey ein Experiment mit drei Gruppen durchführen, bei dem die Stimuli (Hinweisbilder und Beschreibungstexte) über den gesamten Fragebogen verteilt sind (identisch für die drei Gruppen ist lediglich die erste Seite mit dem Begrüßungstext und die letzte Seite, die 12 Seiten dazwischen variieren). Die inhaltlichen Fragen und deren Reihenfolge bleiben für alle drei Gruppen identisch.

Die Kontrollgruppe erhält eine Version mit Standardtext und den Fragen.

Die Experimentalgruppe 1 (E1) erhält andere Textbausteine vor den Fragen und kleinere Hinweisbilder in Form von Sprechblasen vor und nach den Fragen. Bei diesen Sprechblasen wird der Text per html code auf das Bild der Sprechblase gelegt. Insgesamt gibt es 22 Sprechblasen über den gesamten Fragebogen für E1 verteilt.

Die Experimentalgruppe 2 (E2) erhält die gleichen Texte wie E1, allerdings mit anderen Hinweisbildern. Der Text wird hierbei wieder per html code auf die Bilder gelegt. Für E2 variieren die Bilder in sechs verschiedenen Versionen. Die sechs Versionen des Fragebogens für E2 sollen in Summe genauso häufig zufällig gezogen werden, wie die Kontrollgruppe und E1, sodass drei gleichgroße Gruppen entstehen.
Hierfür habe ich einen Zufallsgenerator erstellt, der eine Zahl zwischen 1 und 18 zieht. 1-6 entsprechen der Kontrollgruppe und 6-12 E1. Im Fall von E2 steht jede der Zahlen von 13-18 jeweils für ein anderes Design der Hinweise. Wären es eigenständige Fragebögen, gäbe es somit acht verschiedene Designs. Von verschiedenen Fragebögen würde ich auf Grund der Nachteile aber absehen.

Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich das Ganze alternativ am besten umsetzten soll und habe mir zwei Optionen überlegt:

  1. Es wäre möglich acht verschiedene Seitenblöcke mit je allen 12 Seiten zu erstellen (Begin1-End1; Begin2-End2 etc…bis zur allerletzten Seite, die für alle identisch ist). Folgend könnte ich per setpageorder für die Zufallszahlen den entsprechenden Block zuweisen und dann direkt die letzte bzw. Endseite des Fragebogens an den jeweiligen Block anbinden (z.B: if(code <7) { setPageOrder(´Begin1-End1, final´) } .....). Insgesamt hätte der Fragebogen dann 98 Seiten (Einleitungsseite, 8 Blöcke a 12 Seiten, letzte Seite).

  2. Die Alternative wäre vermutlich einen PHP code auf jeder der 12 Seiten des Fragebogens einzustellen, der festlegt, dass für die gezogene Zahl erst ein bestimmter Text erscheint, dann ggf. ein entsprechendes Hinweisbild mit Text und Positionsangaben über html, dann die Fragen und dann wieder das entsprechende Hinweisbild. Durch die vielen verschiedenen Texte auf den Bildern und verschiedenen Positionen würde der Code für diese Variante sehr lang werden.

Was wäre Ihrer Meinung und Erfahrung nach praktikabler? Auch hinsichtlich der Daten, die am Ende zur Auswertung ausgegeben werden.

Mit dem Erstellen von Codes habe ich leider keinerlei Vorerfahrung.

Ich freue mich sehr auf Ihre Rückmeldung.

Vielen Dank und viele Grüße!

in SoSci Survey (dt.) by s161703 (150 points)

1 Answer

0 votes
 
Best answer

Für E2 variieren die Bilder in sechs verschiedenen Versionen. Die sechs Versionen des Fragebogens für E2 sollen in Summe genauso häufig zufällig gezogen werden, wie die Kontrollgruppe und E1

Von der Anzahl der Ziehungen nicht weiter schwierig - aber mit 8 separaten Gruppen haben Sie auf alle Fälle ein wenig Komplexität im Fragebogen.

Ich persönlich würde Variante 2 empfehlen.

Durch die vielen verschiedenen Texte auf den Bildern und verschiedenen Positionen würde der Code für diese Variante sehr lang werden.

Vermutlich lässt sich vieles dabei vereinfachen. Positionen sind ja nur Kombinationen aus einer X- und einer Y-Koordinate. Die könnte man z.B. in einem Array ablegen oder direkt im Zufallsgenerator hinterlegen.

Wenn man dann keine unterschiedlichen Textbausteine verwendet, sondern mit Platzhaltern arbeitet, sollte das recht effizient machbar sein.

by SoSci Survey (250k points)
selected by s161703
Vielen Dank, das hat mir schon mega geholfen!
...