Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo,

ich vergleiche momentan die Daten aus dem Technischen Funktionstest; also die Werte aus Excel mit der gedruckten angekreuzten Version. Nun bin ich mir unsicher, wie ich die Ziffern bei Fragen mit Mehrfachauswahl interpretieren soll. Mir ist bewusst, dass bei der Mehrfachauswahl jede Option einen eigenen Wert erhält, aber die Frage selbst spuckt auch Werte aus?

Hier sieht man, dass die Hauptfrage SV01 auch Werte besitzt, genauso wie SV02 und SV03, die alle Fragen mit Mehrfachauswahl sind. Jedoch soltlen doch nur die Antworten selbst Werte haben, oder wie soll ich das deuten?

in SoSci Survey (dt.) by s084821 (300 points)

1 Answer

0 votes

In der Variablen-Übersicht sehen Sie eine kurze Erklärung dazu:

Es handelt sich um die Anzahl der ausgewählten Optionen (null oder positiv) - oder falls eine Ausweichoption ausgewählt wurde - um den Code der Ausweichoption (immer negativ).

by SoSci Survey (79.6k points)
Ah, okay, vielen Dank!
Wo genau finde ich diese Erklärung?

Und wie lässt sich eine Auswertung am Ende realisieren, wenn die Bedeutung der einzelnen Spalten (in Excel) teilweise unterschiedlich ist?
Also wenn die Zahlen 1 und 2 aussagen, dass etwas nicht ausgewählt oder ausgewählt wurde, aber in der nächsten Spalte die gleichen Zahlen für etwas ganz anderes stehen, nämlich für die Anzahl der Kreuze?
Nun, im Idealfall erledigen Sie die Auswertung mit einer Software, die für die Arbeit mit Codes und Labels geeignet ist. Excel eignet sich für statistische Auswertungen bestenfalls leidlich.

Es ist ja generell so, dass dass die Codes von Variablen bei jeder Variable etwas anderes bedeuten. Dafür empfehle iich, die "Variablen-Übersicht" einmal auszudrucken - das ist recht hilfreich. Auch ist es hilfreich, beim Excel-Export die das Häkchen zu setzen, dass man die Variablen-Beschreibungen in eine eigene Zeile bekommt.

Die Unterscheidung sollte nicht weiter schwer fallen, da die Variablen-Namen sich ja bereits formell unterscheiden (vier- vs. siebenstellig).
...