Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo,

ich bin ein kompletter Neuling hier. Und das erste Projekt stellt sich nun als etwas trickreich heraus:
Wir führen eine Intervention durch in der Gruppe 1 ein Video sehen soll und Gruppe 2 einen Text lesen.
Nach einer Woche sollen beide Gruppen nochmal über Verhaltensänderungen befragt werden (mit den gleichen Fragen). Nun wäre es ja wichtig, das im follow up bzw. in den Daten später erkennbar ist, in welcher Gruppe die Personen waren. Wie funktioniert das?
Außerdem müsste das ganze verbunden werden mit dem Vorgehen einer mehrwelligen Erhebung bei Selbstrekrutierung. Wie kann ich nun diese Schritte zusammenführen? Und wie ist es am geschicktesten bzgl. der Serienmails und follow-up-Erhebung vorzugehen? Das hat sich mir leider noch nicht ganz erschlossen.

Herzlichen Dank

in SoSci Survey (dt.) by s087759 (120 points)

1 Answer

0 votes

Wenn beide Gruppen in der zweiten Befragung denselben Fragebogen ausfüllen, ist die Lösung trivial: Verwenden Sie die Serienmail-Funktion (ggf. mit Relbstrekrutierung), um die Teilnehmer zu den beiden Befragungen einzuladen. Die Serienmail-Funktion sorgt für die Zuordenbarkeit der Datensätze. Die Randomisierung wird im ersten Fragebogen gespeichert.

Eine Alternative bei "nur" zwei Befragungswellen wäre die Unterbrecherseite. Diese Variante hätte den Vorteil, dass Sie beide Fragebogen-Teile gleich in einer Datenzeile hätten.

by SoSci Survey (60k points)
...