Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo zusammen,

ich bin neu bei SoSci Survey und benötige etwas Hilfe.
Im Rahmen meiner Bachelorarbeit erhebe ich Daten zu zwei Messzeitpunkten, um die Zusammenhänge zwischen zwei Variablen längsschnittlich zu untersuchen. Bisher habe ich mich an der Erklärung "Mehrwellige Befragungen bei Selbstrekrutierung" (https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:survey:opt-in-live) orientiert und 3 Fragebögen erstellt:
Fragebogen A1: Teilnahmeinformation, Einwilligungserklärung und Abfrage der Emai-Adresse über Opt-In Frage--> Zusendung eines Bestätigungslink, der direkt zu Fragebogen A2 weiterleitet
Fragebogen A2: Messzeitpunkt 1, MailSchedule für Fragebogen B (4 Wochen nach T1)
Fragebogen B: Messzeitpunkt 2

Mein Betreuer ist allerdings der Meinung, dass die Abfrage der Email-Adresse über die Opt-In Frage für viele Teilnehmende zu aufwändig ist, da man einen Bestätigungslink zugesendet bekommt, der bestätigt werden muss, um überhaupt an der Befragung teilnehmen zu können.
Sein Vorschlag war es nun zuerst T1 zu erheben, danach einen "Code zu generieren" und die "Email-Adressen getrennt ohne Datenbezug" zu erfassen, um dann 4 Wochen später T2 zu erheben.

Hat hier jemand eine Idee, wie sich dieser Vorschlag am besten umsetzen lässt? Erhebe ich die Email-Adressen dann trotzdem über eine Opt-In Frage oder eignet sich hierfür vielleicht der Fragetyp "Kontakte getrennt erheben"? Ich bin etwas überfragt wie ich die beiden Fragebögen von T1 und T2 verknüpfen kann, damit auch in diesem Fall jeder Teilnehmer nach 4 Wochen eine automatisierte Email mit der Einladung zu T2 erhält. Funktioniert das auf diesem Wege nur manuell?

Vielen Dank für die Hilfe!!

in SoSci Survey (dt.) by s142521 (110 points)

1 Answer

0 votes

Mein Betreuer ist allerdings der Meinung, dass die Abfrage der Email-Adresse über die Opt-In Frage für viele Teilnehmende zu aufwändig ist

Sie können prinzipiell auch eine Single-Opt-In-Frage verwenden (Einstellung in der Opt-In-Frage - s. auch die von Ihnen zitierte Anleitung). Dann fällt die Bestätigungsmail weg. Das hat allerdings auch den Nachteil, dass Sie nicht wissen, welche E-Mail-Adressen gültig sind und welche nicht.

Von der Option mit "Kontaktdatengetrennt erheben" würde ich abraten. Denn der Aufwand für die Teilnehmer ist derselbe wie beim Single-Opt-In, aber es fällt der Vorteil mit den individuellen Links weg. Stattdessen müssen sich die Teilnehmer einen Code merken (oder diesen generieren), was fehleranfällig ist.

by SoSci Survey (118k points)
...