Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Liebes Forum,

wir haben eine Befragung durchgeführt, bei der wir die Einladungen über SoSci Survey verschickt hatten. Hierfür hatten wir E-Mail-Adressen inkl. Serial in die Adressliste hochgeladen, die Datenschutzeinstellung hatten wir auf Pseudonym gestellt.

Wenn wir nun den E-Mail-Verteiler herunterladen, bekommen wir eine csv-Datei, die zwar E-Mail-Adressen, Status etc. enthält, bei der aber die Spalte SERIAL komplett leer ist.

Beim Klick auf die einzelnen E-Mail-Adressen in der Online Panelübersicht, wird bei den E-Mail-Adressen jeweils eine interne Nummer (aktiv) sowie bei der Personenkennung(SERIAL) "Pseudonym" angezeigt.

Es handelt sich bei der Erhebung um eine Langzeitstudie - wir sind bei früheren Wellen genauso verfahren, da war jeweils die SERIAL im Download enthalten.

Woran kann das liegen? Wie können wir dies beheben?

Vielen Dank!

in SoSci Survey (dt.) by s073148 (200 points)

1 Answer

+1 vote
 
Best answer

>wir haben eine Befragung durchgeführt, bei der wir die Einladungen über SoSci Survey verschickt hatten.

Die wahrscheinlichste Erklärung - so meine Befürchtung - ist dass Sie in der Serienmail keinen personalisierten Link verwendet haben. Und dass der Fragebogen auch nicht im Zugriffsmodus "Serienmail" war, sodass dieses Problem aufgefallen wäre.

Wenn dem so sein sollte (haben Sie sich selbst eine Testmail geschickt?), dann wäre die Zuordnung von Personen und Adresseinträgen nie übermittelt worden...

by SoSci Survey (136k points)
selected by s073148
Velen Dank für die schnelle Rückmeldung!

Soweit ich das sehen kann, wurde die Befragung korrekt personalisiert durchgeführt. Beim Fragebogen war die Zugriffsbeschränkung auf "Serienmail / Teilnahme-URL" gestellt. In den Serienmails wurde jeweils der Platzhalter %link% verwendet, unter Fragebogen-Link ist bei Zugangscode "Sichere Codes" und bei Mehrfachteilnahme "Einmaliges ausfüllen mit dem personalisierten Link" eingestellt.

Zudem ist je E-Mail-Adresse gespeichert, ob diese an der Befragung teilgenommen haben. Auch beim Download der Adressen sind die Spalten Status ausgefüllt und mit einer 2 bzw. 3 befüllt - also ist ja pro Adresse hinterlegt, wer teilgenommen hat.

Haben Sie noch eine andere mögliche Erklärung?
Fehlen die SERIALs auch unter "Erhobene Daten" -> "Daten ansehen"?
Nein - die SERIAL ist in den erhobenen Daten bei allen Teilnehmern ausgefüllt. Aus den früheren Erhebungswelle unterscheiden wir zwischen neuer und wiederholter Teilnahme. Bei der Gruppe der wiederholten Teilnehmer kann ich die jeweilige SERIAL auch in unserem Datensatz der letzten Welle finden - bestehende SERIALS wurden also richtig übernommen.
Hier ist also alles korrekt gelaufen.
Ei, ei, ei .... ich habe Ihre Frage einfach falsch gelesen...

> Wenn wir nun den E-Mail-Verteiler herunterladen, bekommen wir eine csv-Datei, die zwar E-Mail-Adressen, Status etc. enthält, bei der aber die Spalte SERIAL komplett leer ist.

Das ist im Datenschutz-Modus "Pseudonym" beabsichtigt. Sie sollten die Daten anhand der SERIAL zuordnen können, aber zugleich keine Zugriff darauf haben, welche SERIAL zu welcher Person gehört. Sonst wäre die Daten ja personenbezogen. Und dann wäre die Erhebung auf www.soscisurvey.de auch gar nicht möglich, sondern nur (kostenpflichtig mit einem AVV) auf s2survey.net.
VIelen Dank für die hilfreiche Einordnung!

Die Befragung wurde auf s2survey.net durchgeführt, der AVV liegt auch vor. Ich ging davon aus, dass auch in früheren Befragungswellen die Einstellung "Pseudonym" verwendet wurde, aber vielleicht wurde hier dann auch die Einstellung Personenbezogen gewählt.

Gibt es denn prinzipiell die Möglichkeit, die Serials in den Adressdaten uns wieder zugänglich zu machen?
Kurzer Nachtrag: ich habe die Antwort bereits im Forum gefunden (https://support.soscisurvey.de/?qa=6665/bitte-um-anderung-des-datenschutzmodus), wir prüfen die Beauftragung der entsprechenden Änderung per Mail gerade.

Daher noch eine abschließende Frage. Bisher exportieren wir die Daten inkl. Serial, um anschließend automatisiert u.a. die Bezeichnung der Teilgruppe der Adressen zu ändern (wer in einer bestimmten Welle teilgenommen hat, bekommt z.B. eine bestimmte Teilgruppe zugewiesen). Anschließend laden wir die Adressen neu auf SoSci Survey. Aus diesem Grund benötigen wir die Serial beim Export, damit wir sie dann auch wieder importieren können.
Gibt es die Möglichkeit, diesen Prozess zu umgehen und z.B. direkt auf SoSci Survey per Batch-Verarbeitung manche Teilgruppen umzubenennen und die Adressen somit zu verwalten?
> Gibt es denn prinzipiell die Möglichkeit, die Serials in den Adressdaten uns wieder zugänglich zu machen?

Mit AVV auf s2survey.net: Kein Problem :)

Bitte senden Sie eine kurze E-Mail mit Fragebogen-URL an die info@soscisurvey.de. Wir können dann den Datenschutz-Modus für die Adressdaten von "pseudonym" auf "personenbezogen" ändern.
> wer in einer bestimmten Welle teilgenommen hat, bekommt z.B. eine bestimmte Teilgruppe zugewiesen

Es gibt seit einer Weile die Funktion panelUpdate(). Damit können Sie die Teilgruppe beim Erreichen einer bestimmten Seite automatisch anpassen:

panelUpdate('subgroup', 'Gruppe3');
...