Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Lieber SoSci Survey Online Support,

für die spätere Auswertung meiner Daten muss ich bei den "Auswahl Kärtchen" jeweils eine Antwort markieren können, um Sie später zusammenzählen zu können. Kann ich diese Markierung bereits bei der Erstellung der Fragen einfügen oder muss ich das später machen, wenn ich die Datensätze herunterlade und auswerte?

Die gleiche Frage stellt sich mir auch bei der Rubrik "Skala (Zwischenwerte beschriften)". Kann ich hier eine Kennung einfügen, welche mir erlauben würde, jedem Item nochmal eine Bedeutung zu geben für die spätere Auswertung?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

in Datenauswertung by s120427 (110 points)
Vielleicht könnten Sie spezifizieren, was Sie mit "markieren" meinen? Möchten Sie in den Variablen-Labels eine Notiz hinterlegen, die später im Datensatz auftaucht?
Ich kann es folgendermaßen konkretisieren:
Ich habe einen Test mit 15 Fragen. Bei diesen 15 Fragen gibt es jeweils eine positive und eine negative Antwortmöglichkeit. Damit man nicht weiß, welche die positiven und negativen sind, wechseln sie sich bei den Fragen immer wieder ab; mal ist die erste Option eine positive mal eine negative Antwort. Nun möchte ich alle positiven Antwortmöglichkeiten „markieren“ damit sie am Ende zusammengezählt werden können, um dem Probanden eine akkumulierte positive oder negative Neigung zu geben.
Beim zweiten Beispiel habe ich insgesamt 24 Fragen (Items), welche ich den Probanden beantworten lasse. Diese 24 Fragen haben eine Zuordnung („Global“, „Familie“, „Sozial“, „Studium“, „Objekte“ und „Partner“). Kann ich die jeweilige Zuordnung bei den jeweiligen Items hinterlegen, um sie entsprechend auswerten zu können?
Ich gehe davon aus, dass ich diese Schritte vor der Befragung einpflegen muss. Sollte ich solche Änderungen auch später noch machen können, könnte ich die Befragung bereits starten.
Dank & Gruß!

1 Answer

0 votes

Bei diesen 15 Fragen gibt es jeweils eine positive und eine negative Antwortmöglichkeit. Damit man nicht weiß, welche die positiven und negativen sind, wechseln sie sich bei den Fragen immer wieder ab;

Die einfachste Lösung bestünde darin, dass Sie überall die positive Antwort auf Code 1 legen und anschließend (nur) die Darstellungsreihenfolge ändern oder diese sogar zufällig rotieren.

um dem Probanden eine akkumulierte positive oder negative Neigung zu geben.

Sie können aber auch in der Feedback-Funktion einfach in einer Liste (Array) hinterlegen, welches die positive Antwort ist, vgl. Punkte für Antworten zählen.

by SoSci Survey (96.5k points)
Vielen Dank für die schnelle Antwort:
Da ich ein wenig unter Zeitdruck stehe, wäre es noch wichtig zu wissen, ob ich all diese Auswertungen (Programmierungen) auch im Nachhinein machen kann. Sprich, dass ich bereits meine Fragebögen versenden kann und mich während die Daten erhoben werden in die Materie nochmal genauer einlese.
Die erste Option (Code entsprechend dem Inhalt und Reihenfolge zur Präsentation ändern) müssen Sie vorher erledigen.

Die zweite Option können Sie auch nachher erledigen. Wobei ich Sie so verstanden hatte, dass Sie den Teilnehmern im Fragebogen gleich Feedback geben wollten. Falls Sie darüber nachdenken, das Feedback später gesondert zu versenden, denken Sie bitte an die Problematik personenbezogener Daten (https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:general:dsgvo)! Da bietet eine Auswertung direkt im Fragebogen große (!) Vorteile.
Die Umfrage soll anonym erhoben werden. Der erste Fragebogen mit den 15 Fragen hilft mir die Probanden in positiv und negativ zu unterteilen. Der zweite Frageboden mit den 24 Fragen zeigt mir dann warum es einen Unterschied geben könnte, wobei ich den zweiten Fragebogen dann nochmal bzgl. der 6 Zuordnungen (s.o.) unterteile um dann nochmal tiefergehend die beiden Gruppen zu beurteilen. Es sollen keine Feedbacks oder Kommentare dem Probanden gegeben werden.
Wenn ich Sie nun richtig verstanden habe, muss ich beim ersten Fragebogen bereits vorher angeben, welche Option der jeweiligen Frage positiv ist, weil ich das nicht nachträglich machen kann. Beim zweiten Fragebogen kann ich allerdings noch nachträglich unterschiedliche Zuordnungen machen und diese dann auswerten?
> Wenn ich Sie nun richtig verstanden habe, ...

Nicht ganz. Ich habe oben zwei Optionen beschrieben:

1) Codes entsprechend der Bedeutung zuordnen und die Reihenfolge der Items/Antwortoptionen anschließend für die Darstellung anpassen. Dies müsste vor Start der Erhebung passieren.

2) Verwendung der Codes unabhängig von der Bedeutung und Zuordnung der Bedeutung (positiv/negativ bzw. Option/Punkte) späte in der Auswertung.

Beides is möglich ersteres verlangt vor der Erhebung mehr Arbeit, zweiteres verlangt nach der Erhebung mehr Arbeit.
...