Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Guten Tag miteinander
Wir führen momentan eine Studie mit Dyaden durch, welche aus Mitarbeitenden und Vorgesetzten bestehen. Der Einstiegsfragebogen führt bislang über den Mitarbeitenden, der durch Angabe des/der Vorgesetzten via «Email an persönlichen Kontakt» eine Einladung an die betreffende Person auslöst.
Nun haben sich jedoch Vorgesetzte zur Teilnahme bereit erklärt, welche Teams führen die zu gross sind, als dass das Ausfüllen einzelner Fragebögen für jeden Mitarbeitenden zumutbar wäre. Wir möchten diesen gerne entgegenkommen und suchen daher nach einer Möglichkeit, die Inputs der verschiedenen Mitarbeitenden innerhalb eines einzelnen Fragebogens zu bündeln, um den Aufwand für die Vorgesetzten zu reduzieren. Da die jeweiligen Fragebögen jedoch nicht nur allgemeine, sondern auch mitarbeiterspezifische Komponenten enthalten (u.a. eine Leistungsbeurteilung), reicht es leider nicht die Fragebögen via Team-ID zu verknüpfen. Je nach Anzahl Mitarbeitender müsste der Fragebogen in diesem Setting nämlich unterschiedlich viele Seiten enthalten (für jeden eine eigene Leistungsbeurteilung), welche darüber hinaus sowohl für die Vorgesetzten als auch für mich als Auswertenden klar einem bestimmten Mitarbeitenden zugewiesen werden sollten.
Ich bin bezüglich der Umsetzung dieses Vorhabens etwas ratlos und wollte mich deshalb erkundigen, ob Sie hierfür ev. einen für einen Programmier-Laien wie mich gangbaren Weg sehen, dies umzusetzen…
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.
Freundliche Grüsse
Melanie H.

in SoSci Survey (dt.) by s080134 (120 points)
Ich bin nicht ganz sicher, wie die Programmier-technische Frage lautet :) Was geben die Vorgesezten genau ein und was sollen die Mitarbeiter eingeben? Soll einer die Details angeben oder sollen alle mitmachen?
Vielen Dank für die rasche Rückmeldung und Rückfrage - es ist eine echte Kunst, das in Worte zu fassen :) Hoffentlich gelingt es mir diesmal. Also: Alle Mitarbeitenden geben einzeln ihre Situation und ihr Empfinden zum Thema an, der/die Vorgesetzte beantwortet seine/ihre allgemeine Einstellung zum Thema und beurteilt darüber hinaus für jeden einzelnen Mitarbeitenden die Leistung. Für die allgemeine Meinung reicht m.E. eine Verknüpfung des Vorgesetztenfragebogens mit den Mitarbeitendenfragebögen via Team-ID, denn die ist ja immer gleich. Aber verschiedene Vorgesetzte haben unterschiedlich viele Mitarbeitende, also variiert die Anzahl der zu beantwortenden mitarbeiterspezifischen Fragen je nach Anzahl Mitarbeitender. Und es müsste sichergestellt werden, dass der Vorgesetzte weiss, welchen seiner Mitarbeitenden er auf der jeweiligen Fragebogenseiten gerade bewertet. Und natürlich auch, dass ich als auswertende Person das nachvollziehen kann...

1 Answer

0 votes

also variiert die Anzahl der zu beantwortenden mitarbeiterspezifischen Fragen je nach Anzahl Mitarbeitender. Und es müsste sichergestellt werden, dass der Vorgesetzte weiss, welchen seiner Mitarbeitenden er auf der jeweiligen Fragebogenseiten gerade bewertet.

Okay ... wenn die Mitarbeitenden den Fragebogen vorher (!) ausfüllen, dann könnte man das relativ einfach mit Hilfe der "Datenbank für Inhalte" lösen.

Wenn die Mitarbeitenden den Fragebogen (teils) später ausfüllen, dann müssten Sie die Liste selbst in die Datenbank legen. Als ersten Teil der Schlüssel würden Sie z.B. eine ID für den Vorgesetzten wählen, danach eine laufende Nummer. Als Inhalt würden Sie z.B: den Namen verwenden. Das könnte dann so aussehen:

V1M001 Michaela Muster
V1M002 Max Miesepeter
V1M003 Martha Meinlich

Wenn Sie die Nummer des Vorgesetzten in dessen Adresseintrag ablegen (als Benutzerdefiniertes Feld) und dann über die Funktion panelData() abrufen, dann können Sie die Datenbankeinträge holen und über einen Multilevel-Fragebogen die passende Anzahl Bewertungsformulare anzeigen. Mit Name, versteht sich.

Die Anonymität der Vorgesetzten geht dabei verloren. Aber das ist auch gar nicht zu vermeiden, denn anhand der Anzahl der Mitarbeiter dürften die meisten Vorgesetzten ohnehin eindeutig zu identifizieren sein...

Wenn Ihnen diese Lösung zusagt, fragen Sie mich bitte nochmal nach der Funktion dbData(). Diese holt mehrere Einträge (nach einem Präfix gefiltert) aus der Datenbank für Inhalte, ist aber in der Anleitung noch nicht dokumentiert.

by SoSci Survey (81.7k points)
...