Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo,

öffnet man den Fragebogen (momentan noch Pretest) auf dem Smartphone, wird die rechte Hälfte des Textes "abgeschnitten" bzw. muss man selbst die Seite immer hin- und herschieben, um alles Lesen/Beantworten zu können. Auch die Skalenpunkte (über 5) werden nicht mehr direkt auf der Seite abgebildet. (Weder im "normalen" Layout noch im "Smartphone" Layout -- hierzu eine Zwischenfrage: Wenn ich 2 Layouts habe, aber jeweils 9 "Unterfragebögen", die die TN randomisiert ausfüllen müssen, wird dann zwischen 18 randomisiert oder direkt erkannt, welches Gerät benutzt wird, und weiterhin zwischen 9 Fragebögen randomisiert?).

Ich habe bereits eine andere Frage hierzu gelesen, worauf die Antwort war, die Skala (Skala Extrama beschriftet) als "dynamisch" einzustellen. Nun ist mein "Problem", dass ich jeweils nur eine Frage/Item pro Skala habe, und den Item-Text ausgeblendet haben möchte, da die Frage schon als Item zählt. Mit der Einstellung "dynamisch" ist es jedoch nicht möglich, den Itemtext auszublenden, was ich jedoch vermeiden möchte, damit nicht jeder Satz doppelt erscheint.
(Wähle ich die Skala "horizontale Auswahl", die empfohlen wird, wenn man lediglich nur ein Item pro Skala verwendet, muss ich alle Skalenpunkte benennen und kann nicht nur meine Extrema verbalisieren.)

Gibt es hierzu eine andere Lösung, auf die ich noch nicht gestoßen bin? Falls nicht, werde ich es einfach so belassen und die TN, die ein Handy benutzen, darauf hinweisen, dass sich Teile auch ausserhalb des sichtbaren Bereiches befinden :-)

Vielen Dank für Ihre Hilfe und einen schönen Abend!!

in SoSci Survey (dt.) by s096493 (195 points)

1 Answer

0 votes

Vorab ein paar wichtige Hinweise:

  1. Das Smartphone-Design (mobile) sollten Sie ausschließlich dann verwenden, wenn Sie eine Studie (nur) über Smartphones durchführen. Für die meisten anderen Anwendungsfälle sind die anderen Standard-Layouts besser geeignet. Auch diese sind prinzipiell Smartphone-geeignet.
  2. Die Randomisierung sollten Sie unbedingt über einen Zufallsgenerator und ein paar Filter im Fragebogen erledigen und nicht durch das Anlegen unterschiedlicher Fragebögen. Sonst bekommen Sie am Ende (je nach Zufallsverteilung/Pech) sehr unterschiedlich große Experimentalgruppen.

Wenn der Fragebogen auf dem Smartphone nicht sauber angezeigt wird, dann liegt das i.d.R. daran, dass ein Inhalt auf der Seite nicht ordentlich skaliert. Das kann zwei Ursachen haben: Entweder wurde ein statischer der Darstellungsmodus gewählt (bei Skalen sollten Sie "dynamisch" auswählen) oder in der Frage wurden Abmessungen eingegeben, die einfach nicht auf das Display passen (z.B. für die Breite der Eingabespalte). Selten aber manchmal kommt es auch zu Problemen mit anderen überbreiten Inhalten (z.B. sehr lange Wörter ohne bedingt Trennstellen mittels ­ oder Bilder mit unzureichender CSS-Angaben).

Ich habe bereits eine andere Frage hierzu gelesen, worauf die Antwort war, die Skala (Skala Extrama beschriftet) als "dynamisch" einzustellen. Nun ist mein "Problem", dass ich jeweils nur eine Frage/Item pro Skala habe, und den Item-Text ausgeblendet haben möchte, da die Frage schon als Item zählt.

Haben Sie einmal versucht, die Frage als Itemtext einzugeben (also den Fragetext leer zu lassen) und dann die Darstellung "erweitert" zu verwenden? Wenn das nicht das gewünschte Ergebnis liefert, dann stellen Sie bitte nochmal auf "dynamisch" um und posten Sie einen Pretest-Link zur betroffenen Fragebogen-Seite. Im Idealfall reichen ein paar Zeilen CSS-Code. Im weniger idealen Fall müssen wir an SoSci Survey ein wenig optimieren.

by SoSci Survey (63.8k points)
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Bzgl. der Formatierung werde ich Ihren Vorschlag auf jeden Fall einmal ausprobieren!!

Bzgl. der Randomisierung habe ich eine Frage, da dies aus dem Anleitungstext nicht genau hervorgeht.

Bei mir erhält jede Gruppe mehrere (für eine Gruppe ausgewählte) Stimuli auf verschiedenen Fragebogenseiten. Reicht es daher aus, zu Beginn des Fragebogens, die Teilnehmer einer Gruppe zuzuordnen und anschließend jeweils die Stimuli auf die Gruppen zu verteilen?

Oder muss die "Zufallsgeneratorfrage" wirklich vor jeden Stimuli? Dann würde aber nicht gewährleistet werden, dass beim ersten Stimulus bspw. Version A und beim zweiten Stimulus Version B dargestellt würde, sondern dass pro Stimulus aus allen Varianten zufällig gewählt wird?

(Aus der Anleitung: "Beim Fragebogen zusammenstellen ziehen Sie die Zufallsgenerator-Frage, die Sie oben angelegt haben, auf jene Seite im Fragebogen, wo die Zuweisung des Teilnehmers zu einer Experimentalgruppe erfolgen soll. In aller Regel ist das die Seite, wo der Stimulus präsentiert wird.")
Ich empfehle, neue Fragen als neue Fragen hier im Support anzulegen. Sonst wird es schnell unübersichtlich :)

>  Reicht es daher aus, zu Beginn des Fragebogens, die Teilnehmer einer Gruppe zuzuordnen und anschließend jeweils die Stimuli auf die Gruppen zu verteilen?

Ja. Mehr dazu s. auch: https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:create:randomization#stimulus_und_frage_auf_unterschiedlichen_seiten
Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe! Ich werde den Zufallsgenerator dann direkt auf die erste "inhaltliche" Fragebogenseite (Nach der Instruktion) stellen :-)

Vielen Dank für den Tipp! Bei weiteren Fragen werde ich eine "neue Frage" im Forum anlegen!
...