Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

Randomisierung der Item-Reihenfolge

0 votes

Hallo,

ich möchte in einem Teil meines Fragebogens die Reihenfolge der darin enthaltenen Items randomisieren, aber diese randomisierte Reihenfolge für alle Teilnehmenden beibehalten.
Das heißt, es geht nur darum, dass in diesem speziellen Teil der Befragung die Reihenfolge der Items randomisiert ist. Diese Randomisierung soll jedoch nicht bei jedemr Teilnehmerin rotieren.

Gibt es diese Option?
Und falls ja, wie kann ich sie umsetzen?

Mit bestem Dank im Voraus
Anita Habel

asked Sep 9 in SoSci Survey (dt.) by s082955 (110 points)

1 Answer

0 votes

Sie können die Reihenfolge der Items einer Frage (das meinen Sie, oder?) entweder direkt in der Frage ändern, indem Sie die Items in der Schnelleingabe (unten in der Frage) verschieben. Die Kennungen bleiben dabei erhalten, nur die Positionen ändern sich.

Oder Sie binden die Frage per question() ein, statt sie in die Fragebogenseite hineinzuziehen und geben dann explizit die Itemabfolge an, z.B.

question('AB01', '3,6,9,1,2,4,7,8,5');
answered Sep 9 by SoSci Survey (9,285 points)
Danke für die schnelle Antwort.

Das war leider nicht, was ich meinte. Ich versuche, mich nochmal anders auzudrücken:
Ich möchte alle Items EINER RUBRIK randomisieren lassen und diese randomisierte Reihenfolge dann in den Bogen fest einbauen. Sprich, dass nicht ich die Reihenfolge der Items / Fragen dieser Rubrik festlege, sondern es randomisiert festgelegt ist, aber diese Zufallsreihenfolge soll dann bei allen Teilnehmenden gleich sein.
Geht das?
Ob Sie gezielt mischen (was in vielen validierten Skalen gemacht wird) oder es einmal vom Computer zufällig mischen lassen, ist vollkommen egal. Randomisierung ist kein Allheilmittel.

Wenn Sie pro Person neu mischen, haben Sie den Vorteil, dass sich Reihenstellungseffekte im Aggregat ausmitteln - dafür nehmen Sie ein Messartefakt pro Teilnehmer in Kauf. Daher rate ich von Rotation ab, wenn man Analysen auf Individualebene macht (z.B. Korrelationen).

Wenn man die Fragen einer Rubrik in einer gemischten Reihenfolge anbietet, kann das z.B. Konsistenzeffekte vermeiden - wenn z.B. 3 Fragen zu Kategorie A sind, 3 Fragen zu Kategorie B und 3 Fragen zu Kategorie C. Oftmals verwendet man dann die Reihenfolge A-B-C-A-B-C-A-B-C statt A-A-A-B-B-B-C-C-C.

Nur weil Sie einmal zufällig mischen, hat das keinen (!) Vorteil gegenüber "Sie-mischen-einmal-gezielt". Im Gegenteil: Die zufällige Mischung hat ein großes Risiko, dass man zufällig eine ungünstige Anordnung "erwischt". Lieber eine sinnvolle Abfolge auswählen.
Danke!
Das hilft mir weiter.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
...