Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte zuvor die Frage gestellt, wie ich ein altes Projekt erneut verwenden kann und habe Hinweise erhalten und es wie Sie beschrieben gemacht. Jetzt erhalte ich leider folgende Fehlermeldung:

Warnung: Der HTML-Code des Textbausteins Startseite [ger] scheint nicht valide zu sein. Bitte überprüfen Sie den HTML-Code, um Probleme mit der HTML-Struktur des Fragebogens zu vermeiden. Intern wurde folgende Fehlermeldung ermittelt:
[line 374] Comment not terminated <!-- [if gte mso 9]&amp;amp;gt;&am
Warnung: Der HTML-Code des Textbausteins Zustimmung Textende [ger] scheint nicht valide zu sein. Bitte überprüfen Sie den HTML-Code, um Probleme mit der HTML-Struktur des Fragebogens zu vermeiden. Intern wurde folgende Fehlermeldung ermittelt:
[line 336] Unexpected end tag : p

An dem Quellcode habe ich nichts verändert und wurdere mich nun über die Meldung. Können sie mir weiterhelfen? Herzlichen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen, Clara Mikolajczyk

in SoSci Survey (dt.) by s067925 (120 points)

1 Answer

0 votes

Das Wichtigste zuerst: Der Import sollte - auch mit dieser Warnung - korrekt funktioniert haben.

Es handelt sich bei der Fehlermeldung um eine Warnung (also nur ein Hinweis für Sie, keinen Fehler). Wir haben vor einer Weile für Textbausteine eine Überprüfung des HTML-Codes ergänzt, weil nicht-valides HTML hin und wieder zu Problemen mit der Darstellung geführt hatte. Wenn Ihr Fragebogen bisher funktionierte, wird das auch weiterhin so sein.

Ursache

Vermutlich hatten Sie den Inhalt des Textbausteins "Startseite" aus Word direkt in das Eingabefeld kopiert. Dabei bleiben zwar die gewünschten Formatierungen erhalten (z.B. Hervorherbungen), aber Word schickt auch eine Menge weiterer Daten mit (Schriftart, Schriftgröße, Formatvorlagen aus Word etc.). Dies alles steckt nun - überwiegend unsichtbar - im HTML-Code des Textbausteins. Wenn Sie das letzte Symbol im Texteditor anklicken (Quellcode), dann sehen Sie es. Und dieser Wust an Daten hat offenbar dazu geführt, dass er HTML-Code nicht mehr valide ist.

Lösung

Wie gesagt: Wenn der Fragebogen funktioniert, müssen Sie nichts unternehmen. Wenn Sie aber den Textbaustein gerne bereinigen würden, dann können Sie wie folgt vorgehen:

  • Öffnen Sie den Textbaustein unter "Textbausteine u. Beschriftung" zum Bearbeiten
  • Kopieren Sie den Text in die Zwischenablage (Strg + A, um alles zu markieren, dann Strg + C)
  • Ändern Sie Darstellung von "Formatierter Text" zu "Einfacher Text" (jetzt sehen Sie den Wust) und ersetzen Sie den Code im Eingabefeld durch den Inhalt der Zwischenablage (Strg+A, dann Strg+V).
  • Speichern Sie und überprüfen Sie das Ergebnis unten in der Vorschau. Falls nötig, können Sie den Text durch Leerzeilen noch in Absätze teilen und mittels Wiki-Notation einzelne Wörter hervorheben. Allerdings erlaubt der "Einfache Text" nur einfache Formatierungen.
by SoSci Survey (85.1k points)
...