Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hey,

ich bin gerade bei der Finalisierung des Fragebogens und bin ihn jetzt einmal zu Testzwecken komplett durchgegangen und habe mir danach die dabei entstandenen Daten angesehen.
Dabei ist aufgefallen, dass bei einem nicht beanteorteten Fragebogenitems richtigerweise eine -9 im Datensatz für das Item eingetragen ist.
Bei einer anderen Variable allerdings (mit offenem Textfeld als Antwortformat, einzugebende Inhalte als Ziffern zugelassen) fehlt das Item komplett in den Daten, wenn es nicht beantwortet wurde. Das soll so nicht sein. Ich möchte, dass bei Nichtbeantwortung immer der entsprechende Code für Nichtbeantwortung im Datensatz auftaucht. Wie kann ich das für diese eine Variable ändern?

ago in SoSci Survey (dt.) by s179474 (125 points)

2 Answers

0 votes

Bei offenen Antworten wäre es höchst gefährlich, eine -9 einzutragen, denn Sie könnten dann nicht unterscheiden, ob die Befragten "-9" geschrieben haben oder ob sie das Feld freigelassen haben.

Ich möchte, dass bei Nichtbeantwortung immer der entsprechende Code für Nichtbeantwortung im Datensatz auftaucht.

Was versprechen Sie sich davon? Werden Sie die abgebrochenen Fragebögen überhaupt in die Auswertung aufnehmen?

Wenn ja, und wenn Sie dann unterscheiden möchten zwischen "wurde nicht (mehr) angezeigt" und "wurde angezeigt aber nicht beantwortet", dann können Sie i.d.R. einfach umkodieren: Wenn nichts drin steht und LASTPAGE min. den Wert der betroffenen Seite hat, dann wurde das Feld nicht beantwortet, sonst wurde es nicht angezeigt.

Falls Sie mit Filterfragen arbeiten, können Sie auf Basis der Filterlogik ebenfalls umkodieren.

Aber nochmal: In 99,9% der Erhebungen ist diese Information (anders als bei geschlossen abgefragten Fragen) nicht für das Ergebnis relevant. Und in den verbleibenden 0,1% (was auf www.soscisurvey.de noch immer mehr als ein Dutzend Erhebungen pro Jahr wären) kann man die Information ainfach aus LASTPAGE, TIME*** oder und/anderen filterrelevanten Variablen ableiten.

ago by SoSci Survey (184k points)
Der Fragebogen gilt mit einer nicht beantworteten Frage ja nicht gleich als "abgebrochen".
Es wäre einfach sehr umständlich in der Auswertung wenn man "per Hand" bei jedem Teilnehmer schauen müsste, ob er eine der offenen Aufgaben nicht beantwortet hat.
Eine -9 könnte man deutlich von den möglichen Antworten unterscheiden, da keine Minuszahlen eingegeben werden können. Ist das also möglich einzurichten?
Es wäre super, wenn ich noch eine Antwort mit der Hilfestellung bekommen würde. Danke vorab.
> Der Fragebogen gilt mit einer nicht beantworteten Frage ja nicht gleich als "abgebrochen".

Nein, abgebrochen ist der Fragebogen, wenn das Browserfenster geschlossen und ein Teil der Seite nicht mehr beantwortet wurde.

> Es wäre einfach sehr umständlich in der Auswertung wenn man "per Hand" bei jedem Teilnehmer schauen müsste, ob er eine der offenen Aufgaben nicht beantwortet hat.

Es geht ja auch nicht darum, das "per Hand" zu ermitteln. Das kodiert man im R- oder SPSS-Datensatz einfach mit einem einzeiiligen Befehl um.

> Ist das also möglich einzurichten?

Wenn Sie das haben möchten, dann aktivieren Sie in der Texteingabe bitte die Ausweichoption, sodass die Befragten explizit ankreuzen müssen, wenn sie nicht antworten möchten.
0 votes

Das Item fehlt nur solange komplett in den Daten, bis mindestens 1 Person 1 Angabe gemacht hat. Dann taucht das Item auch in der Datenmatrix auf. Bei Textvariablen ist eine leere Datenzeile dann quasi das equivalent zu der -9 bei Auswahlfragen. Sie können später mit einem beliebigen Statistik Programm die leere Datenzeile mit einer missing Code ersetzen (z. B. Stata, R, SPSS)

ago by s109993 (3.7k points)
...