Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Liebes Team,

ich bin durch die DSGVO etwas verunsichert: Ich plane eine Längsschnittstudie mit mehrern Meßzeitpunkten bei gleichbleibender Stichprobe. Bei den Ergebnissen kommt es darauf an, dass ich die Befragungsergebnisse im Zeitverlauf immer genau einer (anonymen) Person zuordnen kann. Es werden jeweils über 100 Personen in zwei aufeinanderfolgenden Semestern befragt, so dass keine Gefahr für eine direkte Zuordnung der personenbezogenen Daten sehe. Wie kann ich z.B. eine laufende Nummer generieren, die mir eine Zuordnung der Fragebögen zu einer "Nummer" erlaubt? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?
Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe!

in SoSci Survey (dt.) by s091703 (110 points)

1 Answer

0 votes

In SoSci Survey gibt es die Seriennummer-Funktion, die üblicherweise mit einer Pseudonymisierung arbeitet. Ob Ihre Daten dann bereits unter die DSGVO fallen und ob ein AVV erforderlich ist, müssten Sie bitte mit dem Datenschutzbeauftragten der Hochschule klären. In den meistne Fällen werden pseudonyme Daten wie personenbezogene Daten behandelt, weil anhand der Pseudonymisierungs-Liste eine persoenbezogene Zuordnung möglich wäre.

Es werden jeweils über 100 Personen in zwei aufeinanderfolgenden Semestern befragt, so dass keine Gefahr für eine direkte Zuordnung der personenbezogenen Daten sehe.

Sie meinen: "Zuordnung anhand der Antworten im Fragebogen", korrekt?

Nun, was die Zuordnung der beiden Datensätze angeht, haben SIe bei einer mehrwelligen Erhebung zwei Möglichkeiten.

(1) Entweder Sie (bzw. SoSci Survey) pflegen eine Liste, welche den Personenbezug herstellt, aber von den Daten getrennt bleibt. So wie bei der Serienmail-Funktion oder indem Sie den Teilnehmern individuell markierte Links schicken.

(2) Oder die Teilnehmer/innen verwalten die Codes selbst. Entweder weil Sie ihnen zu Beginn der Studie einen Zettel mit einem Code geben (aus einer Urne ziehen lassen, sodass Sie die Zuordnung nicht kennen) den sie nicht verlieren sollen. Oder indem die Teilnehmer/innen im Fragebogen einen persönlichen Code erstellen. Beides ist nicht so sicher und bequem wie die Serienmail-Funktion, kann aber u.U. einen höheren Grad an Anonymität gewährleisten.

by SoSci Survey (141k points)
...