Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Guten Tag,
ich kämpfe mit der logischen Umsetzung des Fragebogens bzw. der Fragebögen für meine Untersuchung.
Es gibt im Prinzip 8 Experimentalgruppen.

                  Fall 1	    Fall 2	   Fall 3      Fall 4
 Orginal          EX1	        EX2	       EX3	       EX4
 Influencer       EX5           EX6	       EX7	       EX8

Für die Zuteilung zu den Varianten habe ich schon die Interne Variable 'IV01_01' angelegt.

Jedoch wird die Ausprägung Influencer (EX5-EX8) durch 8 Unterschiedliche Influencer mit unterschiedlichem Stimulus erhoben.
Hierfür hab ich jetzt auch mal eine Interne Variable 'IV01_02' angelegt.
In der ersten Frage sollen die Teilnehmer angeben ob Sie einen der 8 kennen oder nicht.
• (I1)
• (I2)
• (I3)
• (I4)
• (I5)
• (I6)
• (I7)
• (I8)
• Ich kenne keinen

Wenn die Teilnehmer einen der I1-I8 kennen sollen Sie natürlich diesen Fragebogen sehen. Wenn nicht dann sollen Sie zufällig einen von I1-I8 sehen.

Wie mach ich das am besten? Nur mit Filtern oder doch mehrerer Fragebögen und der Funktion goToQuestionnaire ?

Ich bin um jeden Rat dankbar.

in SoSci Survey (dt.) by s058675 (120 points)

1 Answer

0 votes

Für die Zuteilung zu den Varianten habe ich schon die Interne Variable 'IV01_01' angelegt.

Verwenden Sie doch einfacher einen Zufallsgenerator (vgl. [Randomisierung][1]). Mit der Urne kann man das 2x2-Design zwar etwas hübscher abbilden (gleich in 2 Variablen), aber Sie haben ja ohnehin die 8 einzelnen Gruppen "vor Augen".

Wenn die Teilnehmer einen der I1-I8 kennen sollen Sie natürlich diesen Fragebogen sehen. Wenn nicht dann sollen Sie zufällig einen von I1-I8 sehen.

Das heißt, Sie beginnen schon lange vor der Randomisierung? Mit dieser Selbstselektion werden Sie deutlich ungleich große Gruppen bekommen - nur als Überlegung vorab. Außerdem haben Sie noch nicht beschrieben, was passieren soll, wenn eine Person mehrere Optionen auswählt.

Spoiler: Dann werden Sie mit getItems() und shuffle() arbeiten müssen - und auch dann bekommen Sie sicher deutlich ungleiche Experimentalgruppen.

Nur mit Filtern oder doch mehrerer Fragebögen und der Funktion goToQuestionnaire ?

Definitiv nur mit einem Fragebogen. Sobald Sie mit mehreren Fragebögen arbeiten, wird es nochmal ein Stückchen komplexer - und damit fehleranfälliger.
[1]: https://www.soscisurvey.de/help/doku.php/de:create:randomization

by SoSci Survey (108k points)
...