Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Lieben Dank für die nette und ausführliche Antwort!
Diese leuchtet ein und hat mir sehr weitergeholfen.

Ich versuche nun wie empfohlen alle Versionen in einem Fragebogen zu programmieren, komme allerdings nun an folgender Stelle nicht weiter:

Nachdem je nach Auswahl des Geschlechts (mit Hilfe Filterfrage) einer von 4 Stimuli (durch einen Zufallsgenerator) ausgewählt wurde, müssen nun auf den folgenden beiden Seiten zu dem ausgewählten Stimuli 2 weitere "passende" Texte angezeigt werden.
Es ist so, dass ein Stimuli im Prinzip aus 3 Texten besteht, die auf 3 aufeinanderfolgenden Seiten angezeigt werden sollen.

Ich veranschauliche kurz:

Es gibt insgesamt 2 (Geschlecht - m/w Version) x 4 (Experiementalgruppe) x 3 (aufeinanderfolgende Szenarios) = 24 Texte.

Also zum Beispiel EG01 /männlich:

Seite 1: männl. - Tag 1 - EG01
Seite 2: männl. - Tag 2 - EG01
Seite 3: männl. - Tag 3 - EG01

oder:

EG 02/ weiblich

Seite 1: weibl. - Tag 1 - EG02
Seite 2: weibl. - Tag 2 - EG02
Seite 3: weibl. - Tag 3 - EG02

Frage: Wie programmiert man, dass nach Auswahl Geschlecht und nach zufälliger Auswahl der Experimentalgruppe (die erste Seite (Tag 1) wird dann korrekt angezeigt), folgend auch die zugehörigen Seiten 2 und 3 wie oben beschrieben ausgewählt werden?

Über die Vesion mit den 4 Fragebögen hatte das funktioniert, allerdings hatte ich da das von Ihnen angesprochene Problem mit den unterschiedlich großen EGs.

Ich hoffe es ist verständlich und bedanke mich!
VG

in SoSci Survey (dt.) by s109331 (120 points)

1 Answer

0 votes

Für die Anzeige eines Stimulus verwenden Sie erstmal einen geschachtelten Filter. Bezeichnen wir das geschlecht der Einfachheit halber mal als SD01 und die Zufallsvariable als RG01, dann könnte das so aussehen:

if (value('SD01') == 1) {
  if (value('RG01') == 1) {
    text('ST01');
  } elseif (value('RG01') == 2) {
    text('ST02');
  } else {
    text('ST03');
  }
} else {
  if (value('RG01') == 1) {
    text('ST04');
  } elseif (value('RG01') == 2) {
    text('ST05');
  } else {
    text('ST06');
  }
}

Das sieht auf den ersten Blick ein wenig sperrig aus, aber in der unteren Hälfte steht im Prinzip das gleich wie in der oberen Hälfte. Je nach Geschlecht wird also entweder ST01-03 angezeigt (also einer dieser Stimuli) oder ST04-06.

Diesen Code kopieren Sie dann einfach auf die Seiten 2 und 3 des Experiments unter nummerieren die Stimuli minter weiter ST07 bis ST24.

by SoSci Survey (63.5k points)
...