Willkommen im Online-Support von SoSci Survey.

Hier bekommen Sie schnelle und fundierte Antworten von anderen Projektleitern und direkt von SoSci Survey.

→ Eine Frage stellen


Welcome to the SoSci Survey online support.

Simply ask a question to quickly get answers from other professionals, and directly from SoSci Survey.

→ Ask a Question

0 votes

Hallo Zusammen,
ich denke ich stehe ganz schön auf dem Schlauch.
Ich habe 50 Lückentexte. Aus diesen 50 Lückentexten sollen zufällig 6 gezogen werden und auf nacheinander folgenden Seiten angezeigt werden.
Allerdings gibt es Lückentexte, die auf keinen Fall beim gleichen Probanden auftauchen dürfen.
Bspw. Wer Text A bekommt, darf keinesfalls Text C bekommen. Wer Text D bekommt darf nicht Texte F, X und Y haben usw.

Mein Lösungsversuch: Lückentexte, die nicht gemeinsam erscheinen dürfen auf eine Seite, auf der Seite davor ein Zufallsgenerator für die einzelnen Fragen.

Zufallsgenerator am Anfang, der zufällig 6 Seiten auswählt und nacheinander anzeigt.
-> und da liegt das Problem. Ist das überhaupt möglich? Lasse ich den Generator mehrere Zettel ziehen zeigt er mir als Wert aufsteigende Zahlen an, die ich nie irgendwo definiert habe, und es geht automatisch mit Seite 2 weiter.
Ich würde es mit Loop Page versuchen, nur komme ich da mit den Beispielen aus dem Handbuch nicht zurecht.

Ich wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar!
Viele Grüße

in SoSci Survey (dt.) by s102828 (225 points)
recategorized by SoSci Survey
Gibt es ein logisches Schema, welches hinter den "nicht gemeinsam mit" Regeln steht oder sind das individuelle Regeln für jeden Text?

Jeder Lückentext ist als eine Frage im Fragenkatalog angelegt?

Wie wichtig ist es, dass die Lückentexte insgesamt (ungefähr) gleich häufig gezogen werden? Ist das unter Einhaltung der o.g. Regeln möglich?
Hallo,
irgendwie habe ich keine Nachricht bekommen, dass geantwortet wurde und wollte schon erneut fragen. Also Danke :-)

Gibt es ein logisches Schema, welches hinter den "nicht gemeinsam mit" Regeln steht oder sind das individuelle Regeln für jeden Text?
  Es gibt Texte, die sich zu ähnlich sind um von der selben Person beantwortet zu werden. Also individuelle Regeln.

Jeder Lückentext ist als eine Frage im Fragenkatalog angelegt?
 Ja

Wie wichtig ist es, dass die Lückentexte insgesamt (ungefähr) gleich häufig gezogen werden? Ist das unter Einhaltung der o.g. Regeln möglich?
 Es ist schon wichtig, dass die Texte ungefähr gleich häufig vorkommen.

Ich habe es mittlerweile anders versucht:
Ich habe 4 Rubriken angelegt, in denen jeweils 28 Lückentexte sind.
Also Rubrik F1-4.
Ich habe es nun mit 2 Zufallsgeneratoren versucht. Der erste setzt die Rubrik fest, denn innerhalb einer Rubrik dürfen alle Texte ausgewählt werden.
Der Zweite sollte 6 der 28 Fragen zufällig auswählen und auf 6 Seiten nacheinander anzeigen.
Ich habe mittlerweile alles Mögliche ausprobiert aber ich scheitere schon daran, den 2. Zufallsgenerator 6x auswählen zu lassen....
Viele Grüße und nochmals Danke

1 Answer

+1 vote

Es ist schon wichtig, dass die Texte ungefähr gleich häufig vorkommen.

Das macht die Sache aufwändiger. Denn Sie können eine zufällige oder ausgeglichen-zufällige Ziehung nicht "live" mit komplexen Bedingungen kombinieren.

Das heißt: Wenn Sie komplexe Bedingungen brauchen zu zugleich sicher gehen wollen, dass die Text gleich häufig gezogen werden, dann müssten Sie die möglichen Kombinationen vorab definieren. Das können sehr viele werden - Sie müssten dann ungefähr so viele Kombinationen vorsehen, wie Sie Teilnehmer haben werden.

Wenn Sie die Kombinationen durch Programmierung lösen wollen, dann müssten sie mit einem respektablen Risiko leben, dass einige Texte (deutlich) seltener in der Stichprobe landen. Wenn wir uns die ähnlichen Texte, die nicht gemeinsam auftreten dürfen, als Gruppen vorstellen, dann werden vor allem Texte aus großen Gruppen am Ende stark unterrepräsentiert sein.

Eine Lösung gäbe es, wenn Sie sich um die vorab-Definition der Kombinationen herummogeln möchten: Sie könnten nicht Texte, sondern Gruppen ziehen. Dann könnten Sie die großen Gruppen auch entsprechend häufiger in den Zufallsgenerator legen, sodass am Schluss die Zahlen passen. Und für die Ziehung der Texte innerhalb jeder Gruppe bräuchten Sie auch nochmal einen Zufallsgenerator, der für Gleichverteilung sorgt.

Das geht in einen ähnliche Richtung, wie Sie sie bereits eingeschlagen haben.

Ich habe es mittlerweile anders versucht:
Ich habe 4 Rubriken angelegt, in denen jeweils 28 Lückentexte sind.
Also Rubrik F1-4.
Ich habe es nun mit 2 Zufallsgeneratoren versucht. Der erste setzt die Rubrik fest, denn innerhalb einer Rubrik dürfen alle Texte ausgewählt werden.

Prinzipell gut gedacht. Aber Sie benötigen dann nicht 2, sondern 5 Zufallsgeneratoren. Einen für die Rubrik und jeweils einen pro Rubrik. Sonst klappt es mit der Gleichverteilung nicht. Vorteil: Sie können in den 4 Zufallsgeneratoren gleich die kompletten Frage-Kennungen ablegen :)

Wenn der erste Zufallsgenerator die Kennung RG01 hat und die anderen 4 die Kennungen RG02 bis RG05, dann würde der PHP-Code wie folgt aussehen.

question('RG01');  // Erstmal eine Zahl ziehen
$code = value('RG01');
if ($code == 1) {
  question('RG02');
  $questions = valueList('RG02',  null, 'label');
} elseif ($code == 2) {
  question('RG03');
  $questions = valueList('RG03',  null, 'label');
} elseif ($code == 3) {
  question('RG04');
  $questions = valueList('RG04',  null, 'label');
} else {
  question('RG05');
  $questions = valueList('RG05',  null, 'label');
}
registerVariable($questions);
// Und dann die Fragen abarbeiten
by SoSci Survey (68.1k points)
Vielen Dank so weit!
Ich habe es nochmal anders versucht:
// PHP-Code auf Seite 1
 
// Das Mischen der Liste nur einmalig ausführen
if (!isset($fragen)) {
  // Liste der Frage-Kennungen erstellen
  $fragen = array(
'F110',
'F111',
'F112',
'F113',
'F114',
'F115',
'F116',
'F117',
'F118',
'F119',
'F120',
'F121',
'F122',
'F123',
'F124',
'F125',
'F126',
'F127',
'F128',
'F129',
'F130',
'F131',
'F132',
'F133',
'F134',
'F135',
'F136',
'F137'
      );
  // Die Liste zufällig mischen
  shuffle($fragen);
  // Die Listen auf allen Seiten verfügbar machen
  registerVariable($fragen);
}
 
// Die erste Kennungen der Liste anzeigen
question($fragen[0]);

Da ist mir aufgefallen,d ass hier wahrscheinlich keine gleichmäßige Verteilung erreicht wird, richtig?

Also doch zurück zu den Zufallsgeneratoren.
Den Code verstehe ich so weit, bis auf  $questions = valueList('RG05', null, 'label');
Was sagt null und Label aus? Muss ich da etwas eintragen?
und was ist mit // Und dann die Fragen abarbeiten gemeint?

Liebe Grüße
> Da ist mir aufgefallen,d ass hier wahrscheinlich keine gleichmäßige Verteilung erreicht wird, richtig?

Korrekt.

> Den Code verstehe ich so weit, bis auf  $questions = valueList('RG05', null, 'label');

Das heißt: "Liebes SoSci Survey, bitte gib' mir mal fix die Labels (=Zettel), die der Zufallsgenerator RG05 gezogen hat und liefere mir diese als Array"
Danke :-)
Ich habe irgendwie wieder keine Email bekommen, dass geantwortet wurde. Deshalb das späte Dankeschön.
Viele Grüße
...